18.05.2017  Leistungsabzeichen "Die Gruppe im Hilfeleistungseinzatz"

 

Gemeinsam mit der FF Nittendorf und FF Pollenried legten wir gestern nach intensiven üben die Leistungsprüfung "Die Gruppe im Hilfeleistungseinsatz" ab. Wir konnten Gesamt 4 Gruppen stellen davon auch wieder eine ganze Gruppe in der Stufe "Bronze". Alle vier Gruppen legten die Prüfung mit Erfolg ab. Im Anschluss konnten wir noch ein paar gemütliche Stunden bei uns im Gerätehaus verbringen und freuen uns schon auf das nächste gemeinsame Leistungsabzeichen in 2 Jahren

15.09.2016 Löschabzeichen Gemeinsam mit der Feuerwehr Pollenried

 

Mittlerweile zum 3. Mal haben wir wieder gemeinsam mit unseren Freunden der Feuerwehr Pollenried 3 Gruppen für das Löschabzeichen stellen können.

 

Von unserer Wehr wurden folgende Stufen erreicht :

 

Stefan Teichmann - Bronze

Maximilian Münzner - Silber

Florian Kirchner - Gold Rot (fertig)

Andreas Bleicher - Gold Rot (fertig)

Marco Schmidbauer - Gold Rot (fertig)

20.08.2016 "Gaudi"-Turnier Stockschiessen

 

Beim diesjährigen Gauditurnier im Stockschiessen habe auch wir wieder eine Mannschaft gestellt diese den 3. Platz belegte. Die Mannschaft um Florian Kirchner, Walter Ernst, Erhard Rittivoin und Marco Schmidbauer konnte mit 5 Siegen in 6 Spielen Glänzen.

24.04.2016 Informationstag zur Kinder- und Jugendfeuerwehr


Heute hatten wir den Wettergott auf unserer Seite und durften  nachmittags viele Kinder und Jugendliche in unserem Gerätehaus zu einem Infotag begrüßen um diese für die Feuerwehr zu begeistern. Zugleich wurde hier auch der Grundstein für eine Kinderfeuerwehr gelegt der jeder absofort ab 8. Jahren beitreten kann und im Anschluss ab 12. der bereits bestehenden Jugendfeuerwehr! Wir freuen uns nun viele neue Kinder bzw. Jugendliche im Mai als neue "Kameraden" in unserem Team begrüßen zu dürfen!

Jahreshauptversammlung 2016

Bericht der MZ vom 25.01.2016

 

Albert Meier und Rudolf Weinzierl sind neue Ehrenmitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Etterzhausen. Sie wurden bei der Jahresversammlung im Gerätehaus mit einer Ehrenurkunde für ihre 50-jährige Vereinstreue ausgezeichnet.

Vorsitzender Florian Bilz berichtete von derzeit 250 Mitgliedern. In seinem Jahresrückblick erinnerte er unter anderem an das sehr gut besuchte Sommernachtsfest im Juni, an die Hochzeit des 1. Kommandanten Thorsten Bilz im Juli, bei der eine Abordnung vor der Kirche Spalier stand, an die Dorfmeisterschaft im Stockschießen im August, bei der zwei Mannschaften der Feuerwehr die Plätze zwei und sieben belegt hatten, an das vereinsinterne Preisschafkopfturnier im Oktober, das Horst Weigert gewinnen konnte, an das sehr gut besuchte Kesselfleischessen im November im Gerätehaus sowie an die gelungene Weihnachtsfeier im Dezember.

Für das laufende Jahr gab der Vorsitzende folgende Termine bekannt: 1. Mai: Amt für verstorbene Mitglieder, 16. Juli: Sommernachtsfest am Gerätehaus, 15. Oktober: Preisschafkopfturnier, und 17. Dezember: Weihnachtsfeier im Gerätehaus.

30 Technische Hilfeleistungen

Kommandant Thorsten Bilz sprach von 43 Einsätzen, darunter 30 Technischen Hilfeleistungen, neun Bränden und vier sonstigen Tätigkeiten im vergangenen Jahr. 301 Aktive seien dabei 379 Stunden im Einsatz gewesen. Außerdem hätten elf Schulungen und zehn Übungen stattgefunden. „Vier Aktive besuchten einen Atemschutzlehrgang, sodass wir nun über zwölf ausgebildete Atemschutzgeräteträger verfügen“, sagte Bilz. Jeweils drei Kameraden hätten an einer Maschinistenweiterbildung und einer THL-Fortbildung teilgenommen. „Unsere Feuerwehr musste sich ferner mittels einer Umschulung der neuen Aufgabe Digitalfunk stellen und zusammen mit der FFW Nittendorf und der FFW Pollenried konnten drei Gruppen im Herbst die Leistungsprüfung in Technischer Hilfeleistung erfolgreich ablegen“, so Bilz weiter.

Bürgermeister Helmut Sammüller lobte die gute Zusammenarbeit aller Wehren im Marktbereich Nittendorf. Der Markt habe für die Anliegen seiner Wehren stets ein offenes Ohr.

Einstimmig wurde die geplante Kinderfeuerwehr beschlossen und die Satzung entsprechend geändert.

Treue Mitglieder geehrt

Die Freiwillige Feuerwehr hat bei der Jahresversammlung Mitglieder geehrt. Diese wurden für ihre langjährige Vereinstreue mit einer Anstecknadel ausgezeichnet. Seit 25 Jahren sind Helmut Kirchner, Klaus Kirchner, Josef Lenk und Michael Schäfferer bei der örtlichen Wehr.

Bereits seit 40 Jahren gehören Maria Beringer, Franz Ferstl, Johann Haasz, Hermine Mehrl, Arthur Meier, Erna Riepl, Erwin Scheuerer und Josef Söllner den Floriansjüngern in Etterzhausen an.

Zwei Feuerwehrler bilden die Spitze dieses Ehrungsreigens. Albert Meier und Rudolf Weinzierl sind sogar seit 50 Jahren Mitglied.

 

22.10.2015 THL-Leistungsabzeichen mit den

Feuerwehren Nittendorf und Pollenried


3 Gruppen aus 3 verschiendenen Feuerwehren legten das Leistungsabzeichen THL gemeinsam mit Erfolg ab. Nach 3-wöchiger Vorbereitung lernten die Kameraden aus Pollenried und Nittendorf unser Fahrzeug kennen und übten gemeinsam mit uns den Aufbau. Besonders gestärkt wird hierbei auch die Kameradschaft zu anderen Feuerwehren das natürlich auch im Ernstfall seine Vorteile mit sich bringt.

26.09.2015  8.00 Uhr - 16.00 Uhr

Maschinistenweiterbildung


An diesen Samstag bildeten sich 16 Maschinisten aus den westlichen Landkreis in Etterzhausen weiter. Kreisfachberater Scheugenpflug brachte am Vormittag neues in Theorie und nachmittags praktische Handgriffe näher.

12.09.2015 9.00 Uhr - 11.00 Uhr Einsatzübung

Gutshof Etterzhausen


Am letzten Samstag fand im Gutshof Etterzhausen eine Großübung mit den Feuerwehren aus Undorf, Nittendorf, Pollenried, Mariaort, Kneiting und Kleinprüfening statt. Es wurde von einem Brand im Bürogebäude ausgegangen mit Personenrettung. Nach dem Aufbau der Wasserversorgung wurden die Räumlichkeiten durch einen Atemschutztrupp erkundet, die Person gerettet und dem anwesenden Rettungsdienst übergeben. Da sich in einem Ernstfall der Brand sehr schnell ausbreiten würde erstellten die Feuerwehren aus Mariaort, Kneiting und Kleinprüfening eine Wasserversorgung aus der Naab zu den jeweiligen Tanklöschfahrzeugen in den Gutshof.
An dieser Stelle möchten wir uns noch ganz besonders bei den Kameraden des Roten Kreuz Nittendorf für das mitwirken bedanken. Ein Dank gilt auch noch dem Kinderschutzbund München sowie der Familie Fleischmann für die zur Verfügung gestellte Örtlichkeit.

Foto´s von Paul Neuhoff - Vielen Dank für´s zur Verfügung stellen.

18.07.2015 Hochzeit unseres 1.Kdt. Thorsten Bilz


Wir gratulieren unserem Kommandanten Thorsten und seiner Moni recht herzlich zur Hochzeit. Wünschen viel Glück für die gemeinsame Zukunft. Die Feuerwehr bedankt sich das wir mit euch beiden diesen wunderschönen Tag verbringen durften

27.06.2015 Atemschutzlehrgang Pettendorf

 

Mit Erfolg beendeten Max Münzner und André Schmidbauer den Atemschutzlehrgang. In 25 Stunden wurde Theorie und vorallem Praxis gelehrt. Heute wurde dann in einem schriftlichen Test und einer Einsatzübung das gelehrte Wissen unter Beweis gestellt. Auf diesen Wege nochmal herzlichen Glückwunsch zur bestandenen Prüfung.

11.02.2015  19.00 Uhr - 20.30 Uhr

Besuch der ILS Regensburg


Passend zum Euronotruftag 11.02. (Notruf 112) besuchten wir die Integrierte Leitstelle Regensburg. Schichtführer Herr Ederer zeigte uns zum ersten die Zahlen über aller Notrufe die pro Tag dort eingehen sowie das riesige zu betreuende Gebiet. Nach dieser Präsentation konnten wir auch mal am Notruftisch sehen wie die Abwicklung nach einem eingehenden Notfall aussieht. Anhand von Einsatzbeispielen wie "Zimmerbrand Gutshof Etterzhausen" oder "verunfallter Quadfahrer im Wald" sahen wir wie der Disponent Feuerwehren und Rettungsdienst einteilt und je größer der Schaden wird welche er gegebenenfalls nachalarmieren lässt. Wir bedanken uns nochmals recht herzlich bei der ILS Regensburg sowie bei Hrn. Ederer für den informativen Abend.

11.01.2015 Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen


Führungswechsel bei der Freiwilligen Feuerwehr Etterzhausen: Nach 20 Jahren an der Spitze des Vereins legte Vorsitzender Josef Lenk sein Amt in die Hände seines bisherigen Stellvertreters Florian Bilz. Dessen Bruder, Thorsten Bilz, wurde für weitere sechs Jahre als erster Kommandant bestätigt. In seinem letzten Bericht machte Josef Lenk bei der Jahreshauptversammlung am Sonntag im Gerätehaus den aktuellen Mitgliederstand nach drei Verstorbenen und vier Neuzugängen bei 253 fest. Er erinnerte an das Amt für verstorbene Mitglieder im Mai und die Teilnahme einer Vereinsabordnung an der Hochzeit des bisherigen Kommandanten Ronny Kirchner. Außerdem besuchten einige Mitglieder die Feierlichkeiten zum 140-jährigen Gründungsfest der FFW Sinzing und die Fahrzeugweihe der FFW Undorf. Mit zwei Mannschaften habe sich die Feuerwehr an der Dorfmeisterschaft im Stockschießen des TV Etterzhausen beteiligt und dabei den dritten und siebten Platz erreicht. Das vereinsinterne Preisschafkopfturnier habe im Oktober Bernhard Stich gewinnen können, berichtete Lenk. Besonders freute sich Lenk über die vielen Gäste beim mittlerweile traditionellen Kesselfleischessen und bei der Weihnachtsfeier im Gerätehaus. Sein abschließender Dank galt Andrea Altmann für die Pflege im und um das Gerätehaus. Den Rentnern versprach Lenk, auch in Zukunft den Schulungsraum für das monatliche Seniorentreffen aufzusperren. Nächster Termin ist Donnerstag, 22. Januar, um 14.30 Uhr. Kommandant Thorsten Bilz berichtete von 23 Einsätzen im vergangenen Jahr, darunter 17 technische Hilfeleistungen, ein Brand, zwei auslösende Brandmeldeanlagen und drei Fehlalarmierungen. Dabei seien 166 Aktive 178 Stunden im Einsatz gewesen. Außerdem seien elf Schulungen und acht Übungen abgehalten worden. Zweimal sei die Atemschutzstrecke in Neutraubling besucht worden und zwei Gruppen hätten zusammen mit Aktiven der FFW Pollenried mit Erfolg die Leistungsprüfung für das Löschabzeichen abgelegt, zählte Bilz auf. Bürgermeister Helmut Sammüller lobte die gute Zusammenarbeit der Feuerwehren untereinander sowie mit der Marktgemeinde und betonte, die Gemeinde sei stolz auf die vielen aktiven Feuerwehrler, die ehrenamtlich für die Bürger da seien. Besonders freute sich das Marktoberhaupt über das Engagement der FFW Etterzhausen, die Beleuchtung des Kreuzes am Kreuzberg wieder instand zu setzen. Vor den Neuwahlen wurden folgende Mitglieder für ihre langjährige Treue zum Verein geehrt: 40 Jahre: Peter Gerbeth und Eugen Graber; 50 Jahre und damit Ehrenmitglieder: Berthold Berg, Ernst Dlubatz sen., Walter Ferstl, Rüdiger Hennig, Johann Sejpka und Martin Strasser. Die Neuwahlen brachten folgende Ergebnisse:


1. Vorsitzender Florian Bilz (neu),

2. Vorsitzender Florian Kirchner (neu),


1. Kommandant Thorsten Bilz,

2. Kommandant Marco Schmidbauer (neu),


Kassier Sebastian Wildenhof (neu),

Schriftführer Ronny Kirchner (neu),

Fahnenjunker André Schmidbauer (neu),

Kassenprüfer Andreas Bleicher und Wolfgang Reinl (beide neu).


Erste Aufgabe für den neuen Ausschuss wird die Behandlung des Antrags von Thorsten Bilz über eine Satzungsänderung bezüglich des Aufnahmealters als Mitglied in den Feuerwehrverein sein.


Text : MZ Wolfgang Reinl

In stiller Trauer nehmen wir Anteil am Tode unseres Pfarrers Dr. Albert Rauch der heute Nachmittag plötzlich und unerwartet verstorben ist.

22.11.2014 Anbringung der Kreuzbeleuchtung

 

Diesen Samstag wurde die bereits im Vorfeld vorbereitete neue Kreuzbeleuchtung angebracht! Horst Weigert unser Elektriker hat dies in enger Zusammenarbeit mit der ortsansässigen Brleuchtungsfirma LI-EX GmbH mit neuester LED-Technik ausgestattet. Heute konnten wir dieses am Kreuz anbringen! Vielen Dank nochmals an die Firmen LI-EX GmbH und Elektro Vehe für die gute Zusammenarbeit.  

15.11.2014

Kesselfleischessen im Gerätehaus

 

Wie auch bereits in den letzten Jahren ludt die Feuerwehr Etterzhausen wieder alle Mitglieder sowie die Pattenvereine aus Nittendorf und Kneiting zum Kesselfleischessen ein. Neben einem deftigen Essen gab es auch wieder Pfälzer und Leberwurst/Bratwurst im Glas zu kaufen.

 

Wir bedanken uns nochmals recht Herzlich bei den rund 70 Gästen für Ihre großzügigen Spenden und freuen uns schon wieder aufs nächste Jahr.

Preisschafkopfturnier 18.10.2014

 

Am Samstag Abend fanden sich wieder einige Schafkopfspieler zum alljährlichen Turnier im Gerätehaus ein. Nach der 1. Runde gab es eine kleine Stärkung bevor es in die entscheidende letzte Runde ging. Wir möchten zum 1. Platz Bernhard Stich recht herzlich gratulieren. Die weiteren Plätze belegten :

 

2. Platz  Peter Mulzer

3. Platz  Klaus Münzner

4. Platz  Gerhard Mandl

5. Platz  Rudi Weinzierl

6. Platz  Horst Weigert

7. Platz  Thorsten Schmidt

8. Platz  Marco Schmidbauer

9. Platz  Josef Lenk

10. Platz  Josef Retzer

11. Platz Günter Grundler

12. Platz Dieter Braun

13. Platz Erhard Rittivoin

14. Platz Robert Mehrl

15. Platz Franz Ferstl

16. Platz Josef Hasslinger

 

Für jeden Teilnehmer gab es Gutscheine bzw. Sachpreise abzuholen. Auf diesen Weg möchten wir uns auch noch bei allen Firmen für diese Spenden bedanken.

 

 

Leistungsabzeichen "Die Gruppe im Löscheinsatz" 27.08.2014

Gemeinsam mit der Feuerwehr Pollenried zum Abzeichen

 

Nach mehreren Übungen konnten sich insgesamt 17 Feuerwehrmänner aus Pollenried und Etterzhausen den Schiedsrichterteam um KBR Ziegaus, KBM Reil sowie den örtlich zuständigen KBM Rasp der Abnahme stellen. Beide Gruppen bestanden die Prüfung mit Bravour. Durch die Zusammenarbeit mit der Feuerwehr Pollenried konnte auch wieder eine komplette Bronze-Gruppe gebildet werden. Nach der Prüfung wurde noch ins Gerätehaus der Feuerwehr Pollenried geladen um dort noch ein paar schöne Stunden gemeinsam mit den auch anwesenden 1.Bürgermeister Helmut Sammüller zu verbringen.

 

Folgende Teilnehmer erreichten Stufe 1 Bronze : Florian Aichner (AF), Dominik Schiegl (AM), Daniel Beer (WF), Mario Niebler (WM), Max Münzner (SF), René Rieger (SM), David Ernsberger (ME), Sebastian Wildenhof (WF), Michael Bleicher (WM), Alexander Bleicher (ME).

 

Stufe 2 Silber wurde abgelegt von Michael Blaut (MA), Thomas Forchhamer (GF), Michael Niebler (MA), Benjamin Niebler (AF).

 

Stufe 5 Gold-grün erreichten Andreas Bleicher (SF), Florian Kirchner (SM) und Marco Schmidbauer (AM).

 

Dies war bereits das zweite Leistungsabzeichen in Kooperation mit den Kameraden aus Pollenried. Für nächstes Jahr ist bereits wieder die Abnahme "Technische Hilfeleistung" geplant.


Einsatzübung 29.07.2014 18.00 Uhr bis 20.00 Uhr

Argula von Grumbach Haus

 

Mit den Feuerwehren aus Nittendorf, Undorf, Schönhofen sowie dem Rettungsdienst übten wir im Altenheim den Ernstfall. Es wurde eine Rauchentwicklung im 1.Stock des Gebäudes simuliert aus dem die Bewohner zu retten waren. Durch Atemschutzträger wurden die Räumlichkeiten abgesucht und die Statisten aus dem Haus gebracht.

07.06.2014

HOCHZEIT VON SONJA UND RONNY (2.Kdt.)

 

Hiermit möchten wir unseren 2. Kommandanten Ronny und seiner Sonja nochmals recht Herzlich gratulieren und Ihnen alles Gute für die Zukunft wünschen. Vielen Dank nochmals für die Einladung und den schönen Tag den wir gemeinsam mit Euch verbringen durften.

Übung 12.03.2014  19.00 Uhr - 21.00 Uhr

Spreitzer, Schneidgerät und Säbelsäge

 

Zum gestrigen Thema stellte uns die Firma Auto Renner ein Auto zum üben zur Verfügung. Gemeinsam konnten wir den neu erhaltenen Spreitzer und das Schneidgerät am Objekt testen. Vielen Dank nochmals an Auto Renner, Schönhofen.

Ein neuer "alter" Rettungssatz von der Nachbarfeuerwehr

 

Um Personen auch weiterhin zügig aus neuen Fahrzeugen bei Verkehrsunfällen befreien zu können haben wir den von der Feuerwehr Undorf ersetzten Rettungssatz übernommen. Mit diesem Rettungssatz können wir jetzt noch effizienter technische Hilfeleistung bei Unfällen vornehmen. Vielen Dank nochmals an die Kameraden der Feuerwehr Undorf. (Foto FF Undorf)

12.01.2014  Jahreshauptversammlung mit zahlreichen Ehrungen

 

Bernhard Hanke ist neues Ehrenmitglied der Freiwilligen Feuerwehr Etterzhausen. Bei der Jahresversammlung im Gasthaus Retzer wurde er für seine 50-jährige Vereinstreue mit einer Ehrenurkunde ausgezeichnet. Vorsitzender Josef Lenk machte den aktuellen Mitgliederstand bei 253 Personen fest. Besonders freute er sich über zwölf Neumitglieder, die im Rahmen der Weihnachtsglückwunschaktion Ende 2013 hinzugewonnen werden konnten. In seinem Jahresrückblick erinnerte Lenk an zahlreiche Aktivitäten im vergangenen Jahr. Bei der Dorfmeisterschaft im Stockschießen habe die Feuerwehrmannschaft den dritten Platz erreicht. Das Sommernachtsfest im Juli sei ebenso erfolgreich verlaufen wie das Kesselfleischessen im November, die Weihnachtsfeier im Dezember sowie das vereinsinterne Preisschafkopfturnier im Oktober, das Florian Kirchner gewinnen konnte. Außerdem nahmen Mitglieder an vier Feuerwehrfesten in Regenstauf, Schönhofen, Eilsbrunn und Viehhausen teil. Kommandant Thorsten Bilz berichtete von 39 Einsätzen, darunter 33 technische Hilfeleistungen, vier Brände, eine Sicherheitswacht und eine Fehlalarmierung. 277 Aktive seien dabei insgesamt 1094 Stunden im Einsatz gewesen. In dieser Statistik sei auch der Hochwassereinsatz im Juni an der Naab mit eingerechnet, bei dem rund 5000 Sandsäcke verbaut worden seien, sagte Bilz. An elf Schulungsabenden und acht Übungen hätten sich die aktiven Feuerwehrmänner und –frauen weitergebildet. Zusammen mit der FFW Pollenried konnten im November zwei Gruppen in Etterzhausen die Leistungsprüfung in Technischer Hilfeleistung erfolgreich ablegen. Bürgermeister Max Knott lobte in seinem Grußwort das Engagement der Aktiven zum Wohl der Bürger. Aber auch das gesellige Beisammensein komme bei der FFW Etterzhausen nicht zu kurz. Abschließend wurden folgende Mitglieder für ihre langjährige Vereinstreue geehrt: 25 Jahre: Alexander Berg, Josef Gailhofer, Jochen Haasz, Josef Lang, Markus Mehrl, Erich von Tüllenburg und Werner Zagler; 40 Jahre: Christian Beer sen., Helmut Deml, Reinhold Freisleben, Herbert Kroha, Rainer Meindl, Willibald Plank und Alfred Reschnar; 50 Jahre: Bernhard Hanke.

07.12.2013  Eisstockbahn Bahnhofstraße

 

Gleich am Samstag gegen 8 Uhr rückten Bagger und Lader an die Freifläche an der Bahnhofstraße an um dort eine Eisstockbahn zu errichten. Nachdem diese einen ca. 30 m langen und 6 Meter breiten Graben errichtet haben legten wir diesen mit einer Plane aus und befüllten in mit ca. 30.000 Liter Wasser das wir mit Hilfe eines Güllefasses von der Naab holten. Ein besonderer Dank gilt der Firma Bau Kugler zur Verfügungstellung des Minibaggers, der Firma Konrad Weichmann für die Anlieferung von Sand und dem Landwirt Erhard Rittivoin für die Leihgabe des Güllefasses mit Traktor. Die eingearbeitete Siloplane wird je zur Hälfte vom TV Etterzhausen und von der Feuerwehr Etterhausen bezahlt.

 

30.11.2013  Christbaum aufstellen

 

Am heutigen Samstag stellten wir bei uns am Gerätehaus eine ca. 4m hohe Tanne mit Beleuchtung auf. Wir bedanken uns nochmals recht herzlich bei Familie Stengel für den Baum und bei der Fa. Konrad Weichmann für den "Christbaumständer" und für die zur Verfügungstellung des LKW´s.

22.11.2013

Neuwahl des Kreisbrandrats

 

Am Freitag Abend wurde in Barbing ein neuer Kreisbrandrat gewählt. Wir gratulieren Herrn Wolfgang Scheuerer zum neuen Kreisbrandrat und freuen uns auf die zukünftige Zusammenarbeit.

 

Hier zum Artikel in der Mittelbayerischen Zeitung

 

 

23.10.2013

Kesselfleischessen im Gerätehaus

 

Bereits um 7.30 Uhr haben wir unseren beiden Kesseln eingeheizt um rechtzeitig um 11.30 Uhr den zahlreichen Besuchern ein deftiges Mittagessen auftischen zu können. Zum mitnehmen wurden wie jedes Jahr auch wieder geräucherte und frische Bauernbratwürste angeboten. Das gesamte Essen wurde mit freiwilligen Spenden finanziert. Wir möchten uns nochmals recht herzlich bei allen Besuchern für die großzügigen Zuwendungen bedanken und freuen uns schon auf eine weitere Wiederholung im nächsten Jahr.

THL-Leistungsabzeichen mit der Feuerwehr Pollenried

21.11.2013   18.15 Uhr

 

Mit zwei Gruppen legten wir gemeinsam mit der Feuerwehr Pollenried am Donnerstag die  Leistungsprüfung in Technischer Hilfeleistung vor dem Gerätehaus  in Etterzhausen mit Erfolg ab. Vor den Augen von Bürgermeister Max Knott bescheinigte uns das Schiedsrichtergespann um KBI Theo Gruschka, KBM Michael Rasp und Kreisfachberater Markus Schießl eine saubere und einwandfreie Arbeit. „Ich danke euch, dass ihr euere Freizeit für die Ausbildung geopfert habt, denn im Ernstfall muss jeder Handgriff sitzen“, betonte Gruschka. Helfen wollen reiche nicht, helfen können sei wichtig. Die Feuerwehren des Marktes Nittendorf seien modern ausgestattet und Nachwuchskräfte seien vorhanden, stellte der Kreisbrandinspektor fest. „Ich gratuliere zur bestandenen Leistungsprüfung. Dass zwei Feuerwehren sich gemeinsam dieser Prüfung stellen, wäre vor 20 Jahren nicht möglich gewesen“, meinte Bürgermeister Max Knott. Dass die Marktfeuerwehren heute mit- und nicht gegeneinander arbeiten würden, sei ein großer Verdienst des amtierenden Kreisbrandmeisters und seines Vorgängers. „Die Gemeinde stellt das Material zur Verfügung und ihr euere Arbeits- und Leistungskraft“, betonte Knott.

 

Und hier die Teilnehmer :

 

Bronze: Mario Niebler, Daniel Beer, David Ernstberger und Alexander Bleicher (alle Pollenried); André Schmidbauer, Maximilian Münzner und Sabrina Weigert (alle Etterzhausen).

Silber: Michael Niebler, Thomas Forchhammer und Michael Blaut (alle Pollenried).

Gold: Sebastian Wildenhof (Etterzhausen).

Gold-Blau: Andreas Bleicher, Florian Kirchner, Florian Ferstl und Marco Schmidbauer (alle Etterzhausen).

Gold-Grün: Andrea Altmann (Etterzhausen)

 

 

 

Machen Sie bei Unfällen auf mehrspurigen Fahrbahnen die so genannte Rettungsgasse frei. Sie ist für Fahrzeuge mit Blaulicht gedacht, die schnellstmöglich zum Unfallort vordringen müssen. Im Ernstfall rettet diese Gasse Leben. Sorgen Sie so für die freie Fahrt der Einsatzkräfte.

 

 

Denken Sie daran: Bei einem Stau auf mehrspurigen Straßen sind alle Autofahrer verpflichtet, die "Rettungsgasse" frei zu machen. Dabei – so heißt es in der Straßenverkehrsordnung – ist die Rettungsgasse bei zwei Fahrstreifen in der Mitte zu bilden: Autos auf dem linken Fahrstreifen müssen also an den linken Fahrbahnrand fahren, die auf der rechten Spur an den rechten Fahrbahnrand

02.10.2013   19:00 - 20:00

Übung Rettung aus Kanalschacht

 

Zur Monatsübung im Oktober übten wir mit Hilfe von Leiterteilen und Rettungsleinen eine Person aus einem Kanalschacht zu retten. Nach verschiedenen Versuchen diese zu vereinfachen setzten wir unseren Greifzug ein. Durch einsetzen der Umlenkrolle ist ein sicheres und vorallem leichtes Retten möglich.

28.10.2013   16.00 Uhr

Übung zur Brandschutzwoche

 

Mit den Feuerwehren unseres KBM-Bezirks hielten wir gemeinsam am Samstag Nachmittag mehrere Übungen ab. Verschiedene Einsatzübungen von der Person im Kanalschacht bis hin zur eingeklemmten Person unter einem Anhänger mussten die teilnehmenden Feuerwehren bewältigen.